Facebook Pixel

Vornamen mit "S"

Finden Sie hier alle Vornamen mit den Anfangsbuchstabe S. Klicken Sie unten in der Liste auf die Buchstaben, um Ihre Auswahl weiter einzuschränken, z. B. auf "St", wenn Sie Vornamen suchen, die mit diesen Buchstaben beginnen, wie "Stefan" o.ä.

Beliebte Vornamen mit "S"
Name Bedeutung
SaWolkenlos, schöner Himmel
SaadDer Glückliche
SaadetGlück und Zufriedenheit, Glückseeligkeit
SaanaMöglicherweise die finnische Kurzform von Susanna/Susanne
SaavikDie Liebenswerte
SabaName kommt aus Eritrea, möglicherweise besteht eine Verbindung mit dem arabischen Namen Sabah
SabahMorgen, Morgendämmerung
SabahetaDer Morgen
SabanWahrscheinlich kein ursprünglich albanischer Name.
Sabathea
Sabatina Info zur männlichen Form Sabatino: von 'Sabbat', dem jüdischen Ruhetag (unser Samstag)
SabatinoVon 'Sabbat', dem jüdischen Ruhetag (unser Samstag)
SabatoSamstag
SabeenaDie Hochstehende, die Anmutige
SabellaVariante von Isabella (span. Form von Elisabeth)
SaberArabischer männlicher Vorname
SabetKurzform von Elisabeth
SabethKurzform von Elisabeth; die Bedeutung des Namens ist nicht genau bekannt zwei Deutungen sind verbreitet, je nach Interpretation des zweiten Namenselements als abgeleitet von 'scheba' (sieben) oder von 'saba' (Schwur): 'Mein Gott ist Sieben' mit der Sieben als dem Sinnbild für Fülle, also 'Mein Gott ist Fülle' oder: Mein Gott hat geschworen in der Bibel ist Elisabeth die Mutter Johannes des Täufers
SabiaDer Name Sabina stammt aus dem Keltischen und bedeutet dort "süß". Nach und nach verbreitete er sich auch in arabischen und türkischen Ländern, wo er die Bedeutung "Vormittag" hat.
SabihaDie Schöne
SabileAlbanischer Mädchenname; möglicherweise eine Variante von Sabine oder eine weibliche Form des arabischen Namens Sabil (= Weg, Pfad, auch Geduld)
SabinaWeiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft; ursprüngliche Form von Sabine
SabineVom Namen eines Volkes in Mittelitalien zur Zeit der Römer
Sabino Info zur weiblichen Form Sabine: vom Namen eines Volkes in Mittelitalien zur Zeit der Römer
Sabinus Info zur weiblichen Form Sabine: vom Namen eines Volkes in Mittelitalien zur Zeit der Römer
SabirArabischer männlicher Vorname
SabiraDie Geduldige, die Dauerhafte
SabireDie Geduldige
SabitTürkischer männlicher Vorname
SabithaDie Rede
SabriSabri ist ein im Arabischen, Albanischen und im Türkischen gebräuchlicher männlicher Vorname.
SabrielGemäss gewissen religiösen Quellen ist Sabriel einer von 7 Erzengeln
SabrijeAlbanisch: wunderbar, die Wunderbare, Wundervolle
SabrinKurzform von Sabrina; Name der Nymphe des Flusses Severn in Großbritannien; 'Sabrina' ist wahrscheinlich die latinisierte Form des ursprünglichen, keltisch/walisischen Namens des Flusses 'Habren' oder 'Hafern'; die Bedeutung des ursprünglichen Namens des Flusses könnte einfach 'Fluss' gewesen sein
SabrinaName der Nymphe des Flusses Severn in Großbritannien. Sabrina ist wahrscheinlich die latinisierte Form des ursprünglich keltisch/walisischen Namens des Flusses 'Habren' oder 'Hafern'; die Bedeutung des ursprünglichen Namens des Flusses könnte einfach 'Fluss' gewesen sein.
SabrineName der Nymphe des Flusses Severn in England 'Sabrina' ist wahrscheinlich die latinisierte Form des ursprünglichen, keltisch/walisischen Namens des Flusses, 'Habren' oder 'Hafern' die Bedeutung des ursprünglichen Namens des Flusses könnte einfach 'Fluss' gewesen sein
SabriyeDie Geduldige
SaburSabur ist einer der 99 Namen Allahs
SaburoWird teilweise auch als 'Saburou' geschrieben
SacajaweaVogelfrau oder Anschieber/Zieher eines Bootes
SachaVariante von Sascha, der Kurz-/Koseform von Alexander bzw. Alexandra
SacharjaMännlicher hebräischer Vorname, Variante von Zacharias

im Alten Testament ist Zacharias/Sacharja einer der 12 kleinen Propheten; im Neuen Testament ist Zacharias der Vater Johannes des Täufers
SachikoKind des Glücks
SachinAuch ein Name des Hindugottes Shiva
SachsoVom Namen des germanischen Stammes der Sachsen der Name des Stammes kommt möglicherweise vom Namen einer typischen Waffe, dem Sax, einem einschneidigen Schwert
SacirDer Glückliche
SadaInternational gebräuchlicher weiblicher Vorname, verschiedene Herleitungen und Bedeutungen sind möglich.

So kann Sada eine Variante von Sadie (Koseform von Sarah) sein. Außerdem kann Sade eine Kurzform des nigerianischen Mädchennamens Folasade sein. Die Bedeutung ist in beiden Fällen "Prinzessin".

Daneben ist Sade auch im arabischen, indischen und japanischen Kulturraum als weiblicher Vorname gebräuchlich.
SadafMuschel
Sadako
SadatAuch bekannt als Nachname des ehemaligen ägypt. Präsidenten Anwar el-Sadat (ursprünglich Sadati)