Vornamen mit "D"

Finden Sie hier alle Vornamen mit den Anfangsbuchstabe D. Klicken Sie unten in der Liste auf die Buchstaben, um Ihre Auswahl weiter einzuschränken, z. B. auf "De", wenn Sie Vornamen suchen, die mit diesen Buchstaben beginnen, wie "Dennis" o.ä.

Mädchennamen mit "D"
DaDeDhDiDjDoDrDsDuDyDz
Jungennamen mit "D"
DaDeDhDiDjDlDmDnDoDrDsDuDwDyDz
Beliebte Vornamen mit "D"
1
Daniel
2
David
4
Diana
6
Dennis
7
Damian
8
Denise
9
Dilara
10
Dana
11
Doris
12
Dario
Name m/w Bedeutung
Daan In der Bibel ist Daniel ein grosser Prophet
Daau Stern
Daban Names eines Berges im kurdischen Teil des Irak nahe Al Sulaymaniyah
Dace Lettische Koseform von Doroteja (Dorothea)
Dacia Info zur männlichen Form Dacio: wahrscheinlich vom Namen der römischen Provinz Dacia (heute Rumänien) die Provinz ist benannt nach der Bezeichnung für seine Bewohner (griechisch 'dakoi', lateinisch 'daci')
Dacian Wahrscheinlich vom Namen der römischen Provinz Dacia (heute Rumänien), die Provinz ist benannt nach der Bezeichnung für seine Bewohner (griechisch 'dakoi', lateinisch 'daci'); im Rumänischen bedeutet das "von hier"
Daciana Info zur männlichen Form Dacio: wahrscheinlich vom Namen der römischen Provinz Dacia (heute Rumänien) die Provinz ist benannt nach der Bezeichnung für seine Bewohner (griechisch 'dakoi', lateinisch 'daci')
Daciano Wahrscheinlich vom Namen der römischen Provinz Dacia (heute Rumänien) die Provinz ist benannt nach der Bezeichnung für seine Bewohner (griechisch 'dakoi', lateinisch 'daci')
Dacio Wahrscheinlich vom Namen der römischen Provinz Dacia (heute Rumänien) die Provinz ist benannt nach der Bezeichnung für seine Bewohner (griechisch 'dakoi', lateinisch 'daci')
Dacre Name eines Ortes in Cumbria (GB) (cumbrisch: "dagr = Träne, Tropfen", daraus entstand der Name des nahen Flusses)
Dada Der Vorname Dada stammt von den Yoruba, ein westafrikanisches Volk, das vor allem im Südwesten Nigerias lebt.
Dadyar Der Faire, der Gerechte
Daedalus Figur aus der griech. Mythologie; auch in der Schreibweise Dädalus oder Daidalos bekannt
Daegeseage Gebrauch des englischen Namens des Gänseblümchens 'daisy' als Vorname; der englische Blumenname bedeutet 'des Tages Auge'; erst seit Ende des 19. Jh. als Vorname in Gebrauch
Daemon Der Bezwinger
Daenerys Name der "Game of Thrones-"Figur Daenerys Targaryen; Herkunft unbekannt, möglich ist ein Verbindung zu persich dana = weise, altenglisch denu = das Tal oder altnordisch Dana = die Dänin
Dafina Slawische, albanische Form von Daphne; in der griechischen Mythologie ist Daphne eine Nymphe, die in einen Lorbeerbaum verwandelt wurde
Dafino Spanische Variante des mazedonischen Vornamens Dafin
Dafinya Variante von Dafina, einer Weiterbildung von Daphne
Dafna Lorbeer
Dafne In der griechischen Mythologie ist Daphne eine Nymphe, die in einen Lorbeerbaum verwandelt wurde; in Deutschland erst seit Ende des 19. Jh. als Vorname in Gebrauch
Dag Verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element 'Dag' (Tag)
Dagfinn Der Tag, der Finne
Dagita Mögliche Variante von Dagmar
Daglind Sanfter Tag
Dagmar Der Vorname Dagmar ist wahrscheinlich eine weibliche Form des heute nahezu ausgestorbenen männlichen Namens Dagomar. Dieser leitet sich ab von "dag-", Bedeutung unklar, vielleicht von keltisch "dago" (=schön, gut) und "mers, mari" (germanisch für berühmt). Möglich ist auch eine Herleitung von Thankmar.
Besondere Verbreitung findet der Vorname in Dänemark. Dort gilt er als typisch dänischer Frauenname. Volksetymologisch wird ihm oft die Bedeutung "berühmter Tag" (von dag für Tag und meri für berühmt) beigelegt. Hierfür werden mitunter auch angebliche Belege aus dem Althochdeutschen (tag mâri für "der helle Tag") angeführt.
Dagmar hat sprachlich keine Beziehung zum slawischen Namen Dragomira, eine direkte Ableitung ist unwahrscheinlich.
Dagmara Variante von Dagmar; der ursprünglich slawische Name 'Dragomira' wurde in Dänemark umgedeutet zu 'Dagmar' ('dag' Tag und 'meri' berühmt)
Dagna Norwegische Dialektform von Dagny
Dagny Dagny ist die Titelfigur in Ibsens gleichnamigen Drama
Dagobert Keltisch-germanischer Mischname, im 7. Jh. merowingischer Königsname; heute bekannt durch die Comicfigur des Dagobert Duck
Dagoberta Glänzend wie der Tag
Dagoberto Keltisch-germanischer Mischname im 7. Jh. merowingischer Königsname heute bekannt durch die Comicfigur des Dagobert Duck
Dagur Der Tag
Daher Ursprünglich ein arabischer Nachname der auf den Begriff "zahir" zurückgeht
Dahlia Gebrauch des Namens der Blume als Vorname; die Dahlie wurde nach dem berühmten schwedischen Botaniker Anders Dahl (18. Jh.) benannt
Dai Bezeichnung für einen Farbstoff, um Augenbrauen zu schwärzen
Daiane Variante von Diana
Daichi Erde, weites Land
Daike Niederdeutsche Form von Vornamen, die mit Diet- beginnen (z. B. Dietlinde)
Daiki Grosser Glanz, grosses Leuchten
Daimon Variante von Damion/Damianus
Dain Alter nordischer männlicher Vorname mit der Bedeutung "der Däne", heute vor allem in Norwegen und Schweden vergeben
Daina Das Lied
Dainis Lettische Form von Dennis; von 'Dionysios' (der dem Gott Dionysos Geweihte); Dionysos war der griechische Gott des Weines, einem Sohn von Zeus und Semele; der Name des Gottes setzt sich zusammen aus 'dios' ('von Zeus') und 'nysa', dem Namen eines legendären Berges; der hl. Dionysius (3. Jh.) ist einer der 14 Nothelfer; die Stadt St. Denis in Frankreich ist nach ihm benannt
Daire
Daireann Die Fruchtbare
Dairine Die Fruchtbare
Daisuke Große Hilfe
Daisy Gebrauch des englischen Namens des Gänseblümchens 'daisy' als Vorname; der englische Blumenname bedeutet 'des Tages Auge'; erst seit Ende des 19. Jh. als Vorname in Gebrauch
Daith Die Geliebte